Schattenstricken

Aus Spülianleitungen eine Schattenstrickanleitung machen.

Ich beziehe mich auf Spülianleitungen, die im mamafri-Stil der creawelten-Anleitungen geschrieben sind: jede zweite Reihe gechartet (x heißt Muster, blank kein Muster).

1. jede Musterreihe ergibt zwei gestrickte Reihen
2. du brauchst zwei verschiedene Farben (möglichst deutlicher Kontrast)
3. die erste Musterreihe wird in Farbe A und die zweite Musterreihe in Farbe B umgesetzt (und so fort)
4. in Farbe A (Hauptfarbe=Musterfarbe) wird immer eine Reihe rechte Maschen und eine Reihe linke Maschen gestrickt (glatt rechts)
5. in Farbe B (Kontrastfarbe=Hintergrundfarbe) werden immer zwei Reihen rechte Maschen gestrickt (kraus rechts)

und jetzt kommt die Musteranleitung:

immer, wenn in der Rückreihe eine Mustermasche zu stricken ist (x), dann muss statt einer planmäßigen linken Masche eine rechte gestrickt werden und umgekehrt. In Farbe A werden also die Mustermaschen rechts gestrickt und in Farbe B werden die Mustermaschen links gestrickt.

Dieser kleine Trick ist die ganze Kunst.

Kurzfassung:

Musterreihen, die nicht durch 4 teilbar sind (2, 6, 10…): Farbe A, Hinreihe rechts, Rückreihe: leere Kästchen: links, x-Kästchen:
rechts
Musterreihen, die durch 4 teilbar sind (4, 8, 12…): Farbe B, Hinreihe rechts, Rückreihe: leere Kästchen: rechts, x-Kästchen:
links

Each charted row will result in two rows to be worked:

(1) rows that cannot be devided by 4 (2, 6, 10…): color A, knit RS row, WS: purl blank squares, knit squares with "x"
(2) rows that can be devided by 4 (4, 8, 12 …): color B, knit RS row, WS: knit blank squares, purl squares with "x"

Make sure to choose a pattern with not so much detail. The whale might be a cool choice.

rss
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz GNU Free Documentation License.